Mündliche Englisch-Prüfung in Jahrgang 10

Gemäß Ausbildungs-und Prüfungsordnung für die Sekundarstufe I (APO-SI) sind mündliche Prüfungen als Ersatz einer Klassenarbeit vorgesehen. Ab August 2014 ist dies in der Jahrgangsstufe 10 obligatorisch.

Im Auftrag der Fachkonferenz und nach Absprachen mit der Schulleitung werden die Themen und die Organisation der diesjährigen mündlichen Prüfung von Frau Holz, Frau Nieder und Frau Müller  festgelegt und vorbereitet. Es werden die Bereiche “zusammenhängendes monologisches Sprechen” und “Teilnehmen an Gesprächen” geprüft.

Für die Bewertung der Prüfungsleistung werden neben der Sprachrichtigkeit auch kommunikative und interkulturelle Kompetenzen, sowie Inhalt, Strategie und methodische Aspekte berücksichtigt.

Diese mündliche Klassenarbeit hat dieselbe Gewichtung wie eine schriftliche Klassenarbeit.

Die Prüfung findet  in Form eines Projekttages statt (mündliche Leistungsüberprüfung anstelle der 1. Arbeit). Die SchülerInnen werden zu zweit für ca. 10 - 15 Minuten geprüft. Der Prüfungsplan werden zuvor festgelegt und mit den Schülern und Schülerinnen besprochen. Die SchülerInnen werden im Unterricht auf die mündliche Leistungsüberprüfung vorbereitet. Nach der mündlichen Prüfung erhalten die SchülerInnen eine Kopie des Bewertungsbogens, der eine Notenstufe enthält. Bei kurzfristigen Erkrankungen wird eine angemessene Regelung mit den Betroffenen vereinbart.

Im Schuljahr 2019/20 werden die Prüfungen für die Klassen 10A, 10B, 10C  und 10D am
Montag, 25. November 2019
durchgeführt.

 

counter
offener Ganztag
Banner_300_300px

ZIELE  ERREICHEN

INTERESSEN  AUSBAUEN

LogoRSM_WEB
LOGO_Stil
GelsenkirchenLogo

NEUGIER  WECKEN

 

besucherzaehler-homepage.de
MensaKiosk